Was darf ich tun? Was muss ich tun?

Die meisten Menschen fühlen sich bezüglich ihrer Rechte und Pflichten im Rahmen einer Bestattung noch unsicher. Wir geben Ihnen hier einige wichtige Antworten auf Ihre Fragen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne dafür persönlich zur Verfügung.

  1. Erfolgt die Feuerbestattung mit oder ohne Sarg?
    Der Leichnam des Verstorbenen wird vor der Einäscherung immer in einen Sarg gebettet.

  2. Wie lange darf der Verstorbene zu Hause bleiben?
    Um in Ruhe von einem verstorbenen Angehörigen Abschied zu nehmen, erlaubt das Bestattungsgesetz je nach Bundesland eine gewisse Frist. Bitte sprechen Sie mit uns darüber. Wir kennen uns aus.

  3. Kann ich die Asche eines Verstorbenen mit nach Hause nehmen?
    In Deutschland gibt es den sogenannten Friedhofszwang, das heißt, dass die Asche eines Menschen immer ordnungsgemäß auf den vorgesehenen Friedhöfen bestattet werden muss.

  4. Kann ich die Asche eines Verstorbenen im Wald bestatten lassen?
    Die Baumbestattung ist eine relativ beliebte Naturbestattungsart. Zur Verfügung stehen hierfür bestimmte Waldareale (FriedWald®, RuheForst®). Inzwischen gibt es jedoch auch einige Friedhöfe, die eine Baumbestattung ermöglichen.

  5. Darf ich die Urne oder den Sarg selbst bemalen?
    Das ist möglich. Kreativität bei der Abschiedsgestaltung ist für viele Menschen hilfreich für die Trauerbewältigung. Sprechen Sie mit uns über Ihre Wünsche.

  6. Anonyme Bestattung – ja oder nein?
    Die Frage ist generell nicht einfach zu beantworten. Grundsätzlich ist eine anonyme Bestattung mit weniger Aufwand (auch finanziell) verbunden, da die Grabpflege entfällt. Aus unserer Erfahrung wissen wir jedoch, dass eine individuelle Trauerfeier und ein persönliches Grab sehr wichtig für die Trauerarbeit der Hinterbliebenen sind. Sprechen Sie uns gerne an. Wir kennen Alternativen und informieren Sie über die Möglichkeiten der Grabpflege für jedes Budget.

  7. Muss eine Seebestattung im Voraus verfügt werden?
    Wenn der Verstorbene eine enge Bindung zur See hatte oder die Angehörigen sich sicher sind, dass diese Bestattungsart seinem Wunsch entsprechen würde, können auch sie im Todesfall darüber verfügen.

  8. Warum ist die Bestattungsvorsorge so wichtig?
    Mit dieser Verfügung entlasten Sie Ihre Angehörigen im Trauerfall. Sie müssen keine schwierigen Entscheidungen treffen und große finanzielle Belastungen bleiben aus. Darüber hinaus können Sie sicher sein, dass Ihre Wünsche bezüglich Ihres eigenen Abschieds detailliert umgesetzt werden.
© 2018
BESTATTUNGEN FRIES
Ernst-Thälmann-Str. 53
14822 Brück
Telefon: 033844 - 215
E-Mail: info@bestattungen-fries.de